Projektbeschreibung

CSR-Aktivitäten bei Ludwig Weinrich GmbH Co.KG

Fakten
Mitarbeiter: 290
Branche: Süßwarenindustrie
Unternehmensstandort: Herford
Handlungsfelder: Markt, Arbeitsplatz, Umwelt, Gemeinwesen

Mehrwerte des Engagements
Rohstoffsicherung, Wettbewerbsvorteile, Mitarbeitermotivation und -identifikation, Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter, Energieeinsparung

Bereits seit 2014 arbeitet die Ludwig Weinrich GmbH & Co. KG als einer der ersten Schokoladenhersteller zu 100% mit zertifiziertem Kakao, d.h. mit Kakao aus Fair Trade- oder UTZ Anbau. Fair Trade bedeutet, dass den Kakaobauern zusätzlich zum Mindestpreis eine Prämie je Tonne Kakao gezahlt wird. Das UTZ Siegel steht für eine sozial- und ökologisch verantwortliche Kakaoproduktion ein. 40% der Weinrich Schokoladen sind Bio – und / oder Fair Trade zertifiziert, die restlichen 60% sind UTZ zertifiziert.
Fair Trade bedeutet für Kakaobauern die Verbesserung ihrer Lebensbedingung durch Investitionen in Bildung, in Gemeinschaftsprojekte, in die Errichtung von Schulen, den Straßenbau und die Sicherung der Trinkwasserversorgung. Umweltstandards begrenzen den Einsatz von Chemie, natürliche Ressourcen werden geschont. Das Ziel von nachhaltig angebautem Kakao ist es, die kakaoproduzierenden Familienbetriebe zu professionalisieren, die Ernteerträge und damit die Einkommen zu steigern und die Ernährungs- und Lebenssituation der Kakaobauern und ihrer Familien zu verbessern. Vor allem für junge Kakaobauern muss der Kakaoanbau wieder attraktiver werden, damit für die kakaoverarbeitende Industrie qualitativ hochwertiger und nachhaltig angebauter Kakao zur Verfügung steht.

Neben regionalen Projekten engagiert sich Weinrich hier mit besonderems Augenmerk in der Unterstützung der Kuapa Kokoo („guter Kakao“) Genossenschaft, einem Zusammenschluss aus über 80.000 Kakaobauern aus Ghana, Afrika. Im Sommer 2014 hat das Unternehmen 10 Kakaobauern der Kuapa Kokoo Kooperative für eine Woche nach Herford eingeladen. Sie erlebten das erste Mal, wie der von Ihnen geerntete Kakao verarbeitet und wie Schokolade hergestellt wird. Die Woche hat die Beziehung zwischen Weinrich und der Kuapa Kokoo Kooperative nochmals gestärkt. Des Weiteren hat Weinrich den Bau einer Schule mitfinanziert und ein Haus für den Lehrer bauen lassen. Die Schule wird regelmäßig und nachhaltig vom Unternehmen unterstützt. Für die Kakaobauern ist Ludwig Weinrich ein vertrauensvoller Partner, für Weinrich bedeutet die Zusammenarbeit mit der Kuapa Kokoo Kooperative die Sicherstellung des wichtigsten Rohstoffs für seine Fair Trade Schokolade – Kakao. Derzeit befinden sich drei weitere Kooperativen in Aufbau, in Panama, der dominikanischen Republik und in Ecuador.

Die Ludwig Weinrich GmbH Co.KG hat mit Ihrem Fair-Trade-Konzept die Jury des CSR-Preis OWL überzeugt und wurde 2016 zum Jury-Preisträger in der Kategorie „Unternehmen mit mehr als 250 Beschäftigten“ gewählt.
„Der Einkauf von zertifiziertem Kakao ermöglicht einen für die Kakaobauern attraktiveren Anbau eines qualitativ hochwertigen Kakaos und sichert gerade in Zeiten steigender Nachfrage aus den Schwellenländern China und Indien den nachhaltigen Anbau unseres wichtigsten Rohstoffes – Kakao.“ Cord Budde, Geschäftsführer der Ludwig Weinrich GmbH Co.KG

Kontakt:

Anne Wilke, Export- & Marketingleitung
Diebrocker Str. 17
32051 Herford
05221-910243
wilke@weinrich-schokolade.de

61970_EdelWeinrich